Inspirationsquellen des Atelier Friederike

Inspirierend… für die Kreativität & Nähideen

Die liebe Anja von Rapantinchen hat eine neue Instagram Photo Challenge ins Leben gerufen – und wie ich finde eine ziemlich tolle und so hat sie mich auch zu diesem Blogpost inspiriert.

Als Auftakt ging es um das Thema Inspirierend. Wer mir auf Instagram folgt hat vielleicht schon mein Photo dazu gesehen und schon einen kleinen Einblick bekommen. 

Aber heut möcht ich gern mehr darüber schreiben was mich inspiriert, woher ich Anregungen und Inspiration fürs Nähen nehmen. So ein wirklich kreativer Mensch bin ich glaub ich nicht. Ich liebe Regeln und nähe daher auch immer recht eng nach den Schnittmustern … nur bei der Stoffauswahl bin ich manchmal mutiger bzw. geh einfach nach dem was mir gefällt. Ob das immer so gut ist, ist halt wieder ne andere Frage… nicht wahr?

Aber was inspiriert mich denn nun? 

Also super viele Anregungen und Ideen finde ich bei Pinterest, Facebook, Instagram und auf diversen Blogs. Es ist genial wie unterschiedlich Schnitte umgesetzt werden. Manches mal hatte ich ein Schnittmuster gar nicht auf meiner Liste oder fand es für mich nicht so passend und dann seh ich auf einmal wie toll der Schnitt umgesetzt werden kann, weil jemand in einem sozialen Netzwerk oder auf seinem Blog den Schnitt ganz toll umgesetzt hat. Andersrum gab es aber ehrlich auch schon Schnitte die sehr schön bei anderen aussahen und die mir einfach nicht gelingen wollen. Manche stellen in ihren Blogposts interessante Ergänzungen oder Abwandlungen an Schnitten vor, wo ich beim lesen echt Lust bekomme das auch auszuprobieren.

 An dieser Stelle: Danke Mädels für eure tollen Ideen!!!

Bzgl. der Blogs noch ein kleiner Tipp: über die App „Bloglovin“ kann man fast alle Blogs die man toll findet verfolgen und verpasst so keinen neuen Blogpost mehr. Ich werd mich da auch noch ausführlicher mit beschäftigen, damit ihr meinen Blog dort zukünftig auch findet.

Ansonsten inspirieren mich auch Bücher zu neuen Projekten. Zum Beispiel mag ich die Schnitte aus dem Buch „Rock-Festival“ oder dem „Mama Baby Näh Buch“ total gerne. Und Bücher wie „Näh dir dein Kleid“ oder „Ein Schnitt – 10 Kleider“ stehen noch auf meiner Amazon Wunschliste … da konnt ich mich nur bisher nicht für eins entscheiden … das sind echt Probleme sag ich euch. Könnt ihr mir vielleicht eins davon besonders empfehlen?

Nur die Sache mit den Burda Zeitschriften ist bei mir bisher etwas seltsam… oder vielleicht auch nur in der Umsetzung zu kurz gekommen. Also ich hatte bestimmt schon über 20 Burda Zeitschriften zu Hause. Aber ich hab noch nicht einen Schnitt dadraus genäht. Nicht so wirklich sinnvoll, oder? Jetzt hab ich erstmal aussortiert und bestimmt die Hälfte einer ganz lieben Freundin geschenkt – die näht nämlich auch nach den Schnitten. Und für 2017 hab ich mir fest vorgenommen auch mal ein paar Burda Schnitte für mich zu nähen. Schließlich hab ich mir ja schon immer markiert welche Schnitte ich toll finde und gern mal nähen würde. Mal sehen ob ich es 2017 schaffe wenigstens 3 Burda Schnitte zu nähen.

Wie ihr seht hab ich so einige Inspirationsquellen und das ganz normale Internet – sprich die Google Suche – gibts ja auch noch.

All das führt dazu das meine to-sew-Liste ständig länger wird. Mir schwirren so viele Projekte im Kopf rum, so viel Zeit hab ich fürs Nähen (und stricken) leider gar nicht. Obwohl selbst wenn ich mehr Zeit hätte würde ich vermutlich noch mehr Sachen nähen wollen und die Zeit würde wieder nicht reichen… ja ja immer das Selbe. Deshalb fange ich jetzt auch an wirklich alles in mein Bullet Journal zu schreiben. So haben meine Ideen einen festen Platz und müssen nicht mehr in meinem Kopf umherschwirren und geraten auch nicht mehr ausversehen in Vergessenheit.

Ein paar Projekte stehen für dieses Jahr jedenfalls schon mal fest bzw. hab ich mir fest vorgenommen da mit zu machen. 

Bei tweetandgreet gibts 2017 die „12 Colours of Handmade Fashion“ für mehr Farbe im Handmade-Kleiderschrank. Ich finds total super, weil ich dadurch auch mal Farben ausprobiere die ich bisher eher gemieden habe..  solche Farben hat ja vermutlich jeder von uns. Mal sehen was da so für Experimente entstehen und was für Farben ich neu für mich entdecke …

Fräulein Än macht ein Jahres-Sew-Along wo es darum geht in 12 Monaten 12 Kleidungsstücke zu 12 Themen zu nähen. Da ich mir für 2017 eigentlich vorgenommen habe zumindestens für mich hauptsächlich Kleidung selber zu nähen und nicht zu kaufen, passt das ja perfekt. Ich hoffe ich schaffe es auch so oft wie möglich mitzumachen. Außerdem ist mir jetzt in meiner neuen Nähecke bewusst geworden wie viel Stoffe ich so hab und da muss ich dringend mal welche vernähen, bevor da Platz für neue Stoffe ist. Na gut ich würd schon noch Stoffe unterkriegen, aber es soll ja auch kein Regal von der Wand krachen, nur weil ich da so viel Stoff reinstopfe – hi hi.

Und bei lillesolundpelle hab ich diese Woche einen tollen Blogpost über eine Jahresdecke gelesen. Ich find Patchworkdecken ja echt schön. Aber meist fehlt mir dann doch die Geduld dafür öfters mal eine zu nähen. Daher finde ich die Idee prima, von jedem Nähprojekt des Jahres ein oder mehrere Stoffstücke zuzuschneiden und dann im Dezember daraus eine Patchworkdecke zu nähen. Wie ein genähter Jahresrückblick sozusagen. Also werd ich jetzt mal anfangen die Patchworkquadrate zu sammeln und dann im Dezember zu einer Decke zu vernähen. Ich hoffe ich finde die nötige Geduld dafür. 

Dann bleibt noch etwas Zeit um meine bald zwei Kinder zu benähen und dann ist das Jahr 2017 vermutlich auch schon wieder rum und ich frag mich wo die Zeit geblieben ist. Auf jeden Fall freue ich mich schon auf die Zeit an meiner Nähmaschine mit meinen kreativen Projekten und hoffe, dass ich genug Zeit zum Nähen und Stricken finde bzw. die Zeit die ich habe auch dafür nutze … und das ein Nähtief erstmal ausbleibt. 

So nun hab ich aber genug geschrieben für heute – Danke wer bis hier hin „durchgehalten“ hat. Ja ja das ich ne Quasselstrippe bin kann ich eben nirgends verbergen – hi hi. 

Was inspiriert euch denn so? Oder kennt ihr noch andere tolle Projekte bei denen es sich lohnt mitzumachen? Ich bin bisher bestimmt nur über ein paar Projekte „gestolpert“. 

2 Gedanken zu “Inspirierend… für die Kreativität & Nähideen

    • Atelier Friederike schreibt:

      Liebe Petra,
      Danke auf den Blogs werd ich mich mal umschauen 😊 vielleicht finde ich so das richtige Buch für mich.
      Ich bin gespannt wie oft wir uns bei den Aktionen „über den Weg laufen“ 😉. Die Januarfarbe bereitet mir auch noch ziemlich viele Fragezeichen. Ich hab nur 1x grünen Jersey vernäht, aber noch nie gezeigt und nun pass ich schwangerschaftsbedingt so gar nicht in das Kleidungsstück 😂. Der Januar wird also definitiv spannend 😉

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s